CARE

Wie bleibt Schmuck möglichst lange schön?

Zunächst: man muss sich von ihm trennen können, wenigstens kurzzeitig. Zum Beispiel, wenn man Sport treibt, sich eincremt oder parfümiert, oder auch in Chlorwasser badet.

Ein weiches Silberputztuch hat große Wirkung. Selbst für vergoldete Teile gilt: einfach ein bisschen reiben, - und schon erstrahlt das Stück in neuem-alten Glanz. 

Ein weiteres Wundermittel besteht im Dreiklang von ein bisschen Spüli, warmen Wasser und einer weichen Zahnbürste. Gefasste und geknüpfte Steine werden es glänzend danken. Doch Achtung: Offenporige Steine wie Koralle und Türkis mögen keine Chemie. Hier genügt der Einsatz von Bürstchen und Wasser. 

Selbst bei unserer sehr hohen Vergoldungsstufe, 24 Karat 20 Millième, kann die Vergoldung, - je nach Gebrauch, auch mal abgehen. Aber auch dann ist noch nichts verloren. Wir bieten an, unseren Schmuck nach-zu-vergolden. Abhängig vom Alter des Schmuckstücks zu unserem Selbstkostenpreis.